Willkommen bei den archäologischen Ausgrabungen auf der Gurina
Dellach im Gailtal


Veranstaltungsreigen 2018

Ein Ort zum Innehalten und um Verbindung zu den eigenen Wurzeln aufzunehmen.

Samstag, 23. Juni  17 Uhr, Herkulestempel Gurina
"Von den Kelten durch die Welten"
Elisabeth Goritschnig und Carina Samitz lernten sich 2012 bei einem Orchesterprojekt des Wiener Jeunesse Orchesters kennen. Die zwei jungen Kärntnerinnen möchten Sie mitnehmen auf eine Reise durch die Welt des Irish Folk. Um die Vielfalt der Volksmusik verschiedener Länder hörbar zu machen führen die beiden Sie auch nach Griechenland und weit weg nach Südamerika sowie auf die Japanische Insel. Ausflüge in die Sphären der Popular- und der Filmmusik zeigen, dass gerade die zauberhafte Kombination dieser beiden Instrumente Emotionen zu wecken vermag. Das Verweilen an einigen "klassischen" Orten rundet den Abstecher in die Welt der Flöten-Harfen-Literatur ab. Lassen Sie sich von den beiden jungen Künstlerinnen – beginnend in Irland – auf eine facettenreiche Reise um die Welt entführen!

Sonntag, 29. Juli 17 Uhr, Wanderkonzert am Wieserberg
„Schatten-Zeit-Klang“
Friedegund Rainer - Violoncello Maren Rahmann - Performance, Stimme, Akkordeon, Flöte Die Wienerin Maren Rahmann und die im Gitschtal lebende Friedl Rainer sind erstmals 2016 mit einer Hommage an Ingeborg Bachmann in Kötschach miteinander aufgetreten. Diesmal begleiten die beiden Künstlerinnen das Publikum auf dem Weg zum Kirchlein St. Helena am Wieserberg mit ausgesuchten Texten und berückenden Klängen. Bei diesem Spaziergang voller poetisch-überraschender Sinneseindrücke kommen wir dem Verschütteten, Versteckten, Vergessenen in der Landschaft, in uns und in unserer Geschichte nahe. Der Dialog mit der Natur und der Vergangenheit dieses besonderen Ortes mündet in einer Konzertperformance in der Kirche.
Treffpunkt und Beginn: 17.00 Uhr beim Soldatenfriedhof auf der Dulln (Parkmöglichkeit). Shuttle ab Gemeindezentrum um 16.30 Uhr

Samstag, 18. August 17 Uhr, Herkulestempel Gurina
"Fenstersturz und Wörthersee"
Egyd Gstättner, geboren 1962 lebt als freier Autor in seiner Heimatstadt Klagenfurt. Durch seine Publikationen in internationalen und österreichischen Medien, vor allem in der „Kleinen Zeitung“ und in der „Presse“, ist er einer großen Lesergemeinde bekannt. Seine Texte zeichnen sich durch eigenwilligen Humor, Skurrilität und pointierte Kritik an so manchen politischen Zuständen aus. Außerdem veröffentlichte er eine Reihe von Büchern, wie z. B. „Am Fuß des Wörthersees“, „Karl Kraus lernt DummDeutsch“ (2016) und „Wiener Fenstersturz“ (2017). Die hohe Wertschätzung zeigen zahlreiche Preise und Auszeichnungen.
Als stimmungsvolle Ergänzung werden Ihnen musikalische Leckerbissen vom Ensemble "Faltencombo" unter der Leitung von Verena Unterguggenberger serviert.

Freitag, 31. August  20 Uhr (Achtung), Kultursaal Dellach
Programmänderung:
"PRISMA"

Rina Kaçinari, Kosovo (Stimme, Violoncello)
Maria Craffonara, Südtirol (Stimme, Violine)
Zwei „Queen-size“ Persönlichkeiten der heimischen Weltmusiklandschaft feiern an der Via Iulia Augusta ihre noch junge künstlerische Kooperation. Beide sind im Schmelztiegel verschiedener Kulturen mehrsprachig aufgewachsen, beide blicken auf jahrelange Bühnenerfahrung im klassischen Bereich und in spannenden internationalen Crossover-Projekten zurück. Unerschöpflich ist die Klangvielfalt, das Chiaroscuro ihrer Kompositionen, unwiderstehlich elegant und leidenschaftlich interpretieren sie ihre Songtexte in deutscher, ladinischer, italienischer und albanischer Sprache. Die Premerie des Duos fand im April 2018 live im Ö1 Radiokulturhaus statt, am 25. Juni treten sie gemeinsam mit den argentinischen Zwillingsschwestern LAS HERMANAS CARONNI bei den Klangfesten auf Schloss Runkestsein in Bozen auf, und am 28. Juli beim Festival Glatt&Verkehrt in Krems.
Beginn: 20 Uhr

Folder als pdf